Wie alles begann…



2016
Keine besonderen Vorkommnisse, die Kugeln laufen rund. Mitte diese Jahres sind zwei ganz tolle Geräte zu uns gestossen. Zum einen ein brandneuer „Ghostbusters“ (Stern2016) und zum anderen ein „Wizzard of Oz“ Limited Edition „75th Anniversary“.

2015
Kaum hat das neue Jahr begonnen, ist ein „Indiana Jones“ zu uns gestossen. Ein sehr beliebtes und gesuchten Gerät. In Bestzustand bei uns zu spielen!
Einige Umbauarbeiten an den Räumlichkeiten und grosse Änderungen an der Elektroinstallation haben uns einige Stunden Arbeit beschert.


2014
War ein eher ruhiges, aber auch erfolgreiches Jahr. Die Ausbauten sind fertiggestellt und die neuen Plätze mit tollen Geräten belegt. Das neue Beleuchtungskonzept hebt die Geräte hervor, leuchtet die Spielflächen optimal aber dennoch dezent aus. Ohne irgendwelche Lichtspiegelungen oder störende Blendungen. Unauffällig gut.

2013
Wir haben zusätzlichen Raum gewinnen können! Somit gibt es nun Platz für bis zu 32 Flipper. Die Beleuchtung der Räumlichkeiten und der Geräte wurde komplett neu gestaltet und optimiert.

SAM_5181 SAM_5186 SAM_4512


Es musste wiederum ein paar Geräte weichen, die Neuzugänge bringen uns aber auch „neuen Wind“.

2012
Der eine oder andere Flipper hat unser Lokal verlassen. Im Gegenzug sind andere Geräte dazugekommen. So gibt es immer wieder was neues zu sehen und spielen. In diesem Jahr ist z.B. ein „Revenge From Mars“ (RFM; Bally 1999) eingetroffen. Das letztgebaute Modell unter dem Label Bally. Leider stellte der Hersteller die Produktion von Flippern im Jahr 2000 ein.

RFM_BG_2




2011
Im Sommer 2011 ist unser erster neuer Flipper dazugestossen. New in Box! Ein „Lord of the Rings“ Limited Edition. Von diesem Flipper sind nur 500 Stück gebaut worden.

LotrLe_fistday LotrLE3_firsday LotrLE_firstday2


2010

Der Billardtisch und der Töggelikasten wurden aus dem Club entfernt. Der Flipperclub konzentriert sich nur noch auf Flipperkästen. Dafür konnte eine gemütliche Sitzecke eingerichtet werden. Die Mitgliederzahl steigt stetig. Mittlerweile sind in der Summe rund 80 Flipper im Besitz der Mitglieder.

2006

Am Flipperfest im Herbst haben wir unser 10 jähriges Vereinsjubiläum gebührend gefeiert. Der Club fast schon lange nicht mehr alle Flipper der Mitglieder. In der Zwischenzeit stehen bald so viele Flipper bei den Mitgliedern zu Hause wie im Lokal aufgestellt sind. Doch dem Reiz jeweils am Freitagabend gemeinsam einige Kugeln zu bewegen oder den einen oder anderen Flipper instadzusetzen hat dies keinen Abbruch gebracht.

2003

Im Sommer konnten wir mit viel Aufwand einen weiteren Kellerteil zum Clubraum ausbauen. Da steht nun unsere Bar und der Billardtisch hat auch wieder einen genügenden Stellenwert erhalten. Dank grosser Unterstützung der Vereinsmitglieder wurde dieser Ausbau möglich. Gleichzeitig konnten wir die Attraktivität des Clubs steigern, da so unser Platz für Flipper auf 23 Geräte erhöht werden konnten.

2001

Im Frühling stand der Club an einem weiteren Scheidepunkt. Die Feuerpolizei schloss uns unsere Lokalitäten, da eine gewerbliche Nutzung durch einen Verein hohe Anforderungen an die Räumlichkeiten im Bereich Brandschutz stellt. Uns war es nicht möglich die im zweiten Stock liegenden Räume den Vorschriften entsprechend umzubauen. Deshalb suchten wir neue Lokalitäten. An der Luzernerstrasse 5 in Muri AG fanden wir einen geeigneten Lagerraum im Untergeschoss eines Wohnhauses. Seit 1. Sept. 01 stehen unsere Kostbarkeiten am neuen Standort der damals maximal für 17 Flippergeräte Platz bot.

1999
Die Lokalität wurde zu klein und der Flipperclub erweiterte in vielen Fronarbeitsstunden den Flipperraum. Am Flipperfest im Herbst 1999 wurde der nun doppelt so grosse Flipperraum mit kleiner Polsterecke und einer kleinen Bar mit Platz für 16 Flipper eingeweiht.

1996

Im April wurde der Flipperclub offiziell zu einem Verein mit dem Zweck, Spiel und Spass zu günstigen Konditionen mit Flippern und anderen Spielautomaten zu ermöglichen. In der Schweiz gibt es unseres Wissens bis heute noch keinen anderen Verein mit und um Flipper.

1995

In diesem Jahr ging das grösste Flipperfest mit nur 10 Flippern aber mehr als 200 Gästen über die Bühne. Der Bauernhof wurde zu diesem Zweck in eine grosse Festhütte umgestaltet. Umrahmt wurde dieses Fest von DJ’s und einer Liveband. Die Flipperfeste sind nach der praktisch finanziellen Pleite im 1996 wieder kleiner geworden. Jedoch gehören sie bis heute zum jährlichen Vereinshöhepunkt.


Unsere Lokalitäten sind für alle Interessierten jeden 2. Freitag im Monat ab 20.00 Uhr offen.